Terrassendielen und Holzdecks

Der neue Lieblingsplatz im Garten: die Holzterrasse

Dreh- und Angelpunkt eines Gartens ist oft die Terrasse. Verschiedenste Möglichkeiten bieten sich für eine ästhetische Terrassengestaltung an. Holzterrassen kombiniert mit Naturstein werden immer beliebter. Der natürliche Charme, der von Terrassendielen aus Holz oder Holzfliesen ausgeht, erzeugt eine entspannte und natürliche Atmosphäre.Doch bevor Sie mit dem Bau einer Terrasse beginnen, empfehlen wir eine sorgfältige Planung.

Hier finden Sie alles zum Thema Terrassendielen für Ihr Zuhause:

  • Informationen zu Holzarten für Terrassendielen
  • Informationen zu WPC und Kunststoff-Terrassendielen
  • Kataloge und Angebote zum Thema Terrassen
  • Ratgeber rund um das Thema Terrassen, Terrassendielen und Holzterrassen

Unsere Spezialisten vom der EVG in Ebersbach-Neugersdorf bei Görlitz verfügen über eine langjährige Erfahrung und beraten Sie gern zu all Ihren Fragen. Unsere Terrassendielen und -hölzer beziehen wir ausschließlich von Lieferanten, die qualitativ einwandfreie und langlebige Produkte führen. 

Bei Ihrer EVG in Ebersbach-Neugersdorf bei Görlitz können Sie sich von der Ausstellung langlebiger Terrassendielen und -hölzer sowie konstruktiven Systemlösungen, trendigen und klassischen Holzarten inspirieren lassen. Mit einer durchdachten und gut geplanten Terrassenlösung lässt sich ein Platz gestalten, an dem Sie sich wohl fühlen und der zum Verweilen einlädt. Unser kompetentes Fachpersonal hilft Ihnen gern. Auf Wunsch verlegen wir fachgerecht Ihre neuen Terrassendielen. 

Folgende Holzarten bzw. Holzwerkstoffe für Terrassenböden sind bei uns kurzfristig erhältlich:Thermoesche NATWOOD, Thermoesche, Robinie, WPC, Walaba (Stauseeholz), Tali FSC, Sib. Lärche, Gebirgsläche, Douglasie, Kiefer KDI

Unser Liefer-Gebiet: Görlitz, Löbau, Zittau, Bautzen, Weisswasser, Niesky, Ebersbach-Neugersdorf, Bischofswerda.


Die EVG-Service-Pluspunkte im Bereich Terrasse und Garten:

  • Verlegeplanung Ihrer Terrasse oder Ihres Holzdecks
  • Kostenminimierung durch Online-Planung
  • Handwerkervermittlung
  • Pflegemittel, Farben, Lacke und Lasuren
  • Lieferung in folgende Regionen: Lausitz, Oberlausitz, Görlitz, Löbau, Zittau, Bautzen, Ebersbach-Neugersdorf, Weisswasser, Niesky, Bischofswerda

Unser Sortiment - Unsere Produkte:
Hier finden Sie Kataloge mit unserer Sortiments- und Produktauswahl und weiteren Informationen: 

Terrasse | Zaun | Spielturm - Unsere Kataloge - unsere Produkte

Ante-Holz Gartenbereich - Terrassen, Terrassendielen, Spielgeräte, Carports, Gartenhäuser

Hit-Holz - Sichtschutzäune, Zäune, Holzschutz, Pergola, Terrassenbeläge, Gartenmöbel, Spielgeräte

Stauseeholz - Terrassen, Terrassendielen, Dauerholz, Holzterrassen

Holz-Terrassendecks machen den Unterschied

Eine Holzterrasse ist ein Highlight in jedem Garten, denn wo lässt es sich angenehmer entspannen, als auf einer einladenden Holzterrasse. Die gebräuchlichsten Holzarten für ein Terrassendeck sind heimische Nadelhölzer wie z.B. Lärche, Douglasie oder auch Eiche. Hinzu kommen noch Holzterrassen aus Thermoholz, nämlich wärmebehandelter Esche, Kiefer, Buche oder Fichte. Durch die Thermobehandlung wird Holz widerstandsfähiger gegen Pilzbefall und es schwindet und quillt weniger. Es muss also nicht zwangsläufig Tropenholz sein, wenn der Traum von der Holzterrasse realisiert werden soll.

Terrassendielen_TS_2015_MS_02.jpgTerrassen_IS_2015_4_MS.jpg

Tropenhölzer wie Massaranduba, Garapa, Cumaru oder das bekannte Bangkirai sind besonders witterungsbeständig, hart und langlebig. Doch auch Eiche oder Robinie steht dem Exoten in punkto Härte und sonstigen Holzeigenschaften kaum nach. Wenn es Nadelholz sein soll, dann ist die Lärche die erste Alternative. Bei fachgerechter Montage und Pflege besitzen Holzterrassen aus nordischer Lärche eine Haltbarkeit von bis zu 15 Jahren. „Das Holz der Douglasie ist ebenfalls bestens als Terrassendeck geeignet“, erklärt Holzhändler Herr Mario Spitalny aus Ebersbach - Neugersdorf aus. „Die Douglasie ist kein Tropenholz, aber hart im Nehmen und neigt nicht zum Reißen oder Ausharzen.“

Die Oberfläche der Terrassendielen ist entweder geriffelt, genutet oder glatt. Ganz gleich wie haltbar ein Holz auch ist, direkten Wasserkontakt mögen Terrassenhölzer nicht. Es ist also immer eine Unterkonstruktion notwendig. Diese sollte aus dem gleichen Holz wie die Decklage sein. Zu Tipps, Montagedetails oder Anleitungen gibt Ihnen EVG Ostsächs. Meisterbetriebe des Holzhandwerks eG aus Ebersbach - Neugersdorf gerne Auskunft.

Je nach Holzart braucht eine Holzterrasse mehr oder weniger Pflege. Das Reinigen, Entgrauen und Einölen kann sich über mehrere Tage hinziehen – wenn es mit der Hand gemacht wird. Schneller geht es mit Terrassenreinigungsgeräten. Mit diesen dauert der „Frühjahrsputz“ für eine 30 Quadratmeter große Terrasse lediglich zwei Stunden. Rotierende Bürsten reinigen das Holz und schleudern das Schmutzwasser auf eine beschichtete Ableittrommel. Das Schmutzwasser wird im selben Arbeitsgang abgestreift und aufgenommen. Ihre Terrasse ist so in kurzer Zeit nach der Behandlung wieder begehbar.

Sollten Sie die Renovierung Ihrer Terrasse nicht selbst in Angriff nehmen wollen, vermitteln wir vermitteln Ihnen gern die entsprechende Fachfirma.